Absorbierende, Hochabsorbierende und Reflektierende Lärmschutzwände aus Holz


reflektierende Lärmschutzwande aus Holz Lärmschutzwände aus holz

Reflektierende Lärmschutzwände aus Holz

Reflektierende Lärmschutzwände aus Holz können nur dann eingesetzt werden, wenn auf der gegenüberliegenden (Straßen-) Seite keine schutzwürdige Nutzung vorhanden ist – beispielsweise Wohnhäuser, Gärten oder Freibereiche von Kindergärten. Der zu schützende Freibereich kann in unmittelbarer Nähe hinter der Schutzwand liegen. Dort ist die Lärmminderung besonders gut.


Absorbierende Lärmschutzwände aus Holz

Unter dem Oberbegriff "Absorbierende Lärmschutzwände aus Holz" sind hier absorbierende und hochabsorbierende Lärmschutzwände zusammengefasst. Der Absorptionsgrad hängt hauptsächlich von drei Parametern ab

  • den akustischen Eigenschaften des porösen Absorbers (z.B. Mineralfaserdämmplatte) und
  • dessen Einbaubedingungen in das Wandelement (Luftabstand zur Rückwand) und
  • dem offenen, frei zugänglichen Flächenanteil (zwischen den genannten Lamellen, z.B. Rundhölzern, (Halbrundhölzern, Trapezleisten, Brettern). zeigt eine besonders "offene" Konstruktion.

Sowohl die Mineralfaserdämmplatte als auch die Holzlamellen prägen nicht nur die schalltechnischen Eigenschaften sondern auch das optische Erscheinungsbild einer Lärmschutzwand.


Die formschönen absorbierenden Lärmschutzwände SA 92 erfüllen höchste Anforderungen nach ZTV-Lsw.
Das Naturmaterial Holz fügt sich harmonisch in jede Landschaft und bringt Wärme und Leben in
jedes Verkehrs- und Industriegebiet. Die umweltfreundliche Kesseldruckimprägnierung von
Kiefernholz mit CX-Salzen garantiert jahrzehntelange Lebensdauer.
Tausalzbeständigkeit und Pflanzenverträglichkeit sind weitere wichtige Eigenschaften, die diese
hochabsorbierenden Lärmschutzwände auszeichnen. Der Werkstoff Holz ermöglicht eine individuelle
Gestaltung der Lärmschutzwände für jede Situation.
Luftschalldämmung von 28 dB und Schallabsorption von 8 dB erfüllen höchste Schallminderung.

Technische Daten:

Absorbierende Lärmschutzwand aus Holz

Luftschalldämmung: 28 db
Schallabsorptionsgrad: 8 db
Gewicht: 56 kg/pm
Höhe: max 250 cm
Elementlänge: 400 cm
Elementstärke: 19 cm
Dämmung: 120 kg/cbm
Mineralwolle: kaschiert, 50 mm stark

Die Größen sind variabel für Paßstücke
Konstruktion: Kiefernholzrahmen, kesseldruckimprägniert oder Lärche, natur Nut- und Federrückseite, Vorderseite: Rundstäbe: 54mm

absorbierende und reflektierende Lärmschutzwand aus Holz absorbierende und reflektierende Lärmschutzwand aus Holz

... darf es ein Stück Natur sein?                                          

           

       ...wenn ja, dann absorbierende Lärmschutzwände aus Holz